Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Meine Fotoseite!!!
   Meine Fotoseite!!!

http://myblog.de/pumpkinhead

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Santos

Oder wieso man bei Regen ans Meer faehrt

Es ging schon gut los...als Jan und Ich am Freitag extra frueher von der Arbeit schlichen, um zum Bushof zu laufen un den fruehen Bus um 15.45 zu kriegen. Zwar waren wir puenktlich da, aber der Bus der direkt duchfuhr war schon komplett belegt.

Geilo...nach einiger Zeit im Frust..beschlossen wir dann einfach den naechsten Bus nach São Paulo zu nehmen. Hatte halt nur den Nachteil das es etwas laenger dauerte und wir im Giga Bushof Tiête aussteigen mussten und mit der Metro ersma ne halbe Stunde zum anderen Ende von São Paulo heizten, um dort dann endlich nen Bus nach Santos zu kriegen. Nachdem wir in Santa Rita noch im Sonnenschein losgefahren sind, gab uns São Paulo auch schonmal nen guten Vorgeschmack aufs WE. Regen an Bindfaeden soweit das Auge reicht. Dafuer klappte es ganz gut ein Hotel zu organisieren...wir fragten einfach nen Kerl im Bus ... der ,wie das hier meist ueblich ist wenn man jmd. Um Hilfe bittet,..direkt mit nem anderen Kerl ueber unser Hotel Problem diskutierte ...der andere telefonierte dann noch rum...und schliesslich sprach er dann noch mit dem Busfahrer damit der uns direkt vor der Tuer absetzte...Brasilianer sind echt so krass, wie die sich um einen kuemmern, meine Fresse

Stichwort Welt ist ein Dorf:
Jener Einer Brasilianer den wir im Bus fragten, war lustiger Weise schonmal fuer ein halbes Jahr in Deutschland...mir kam es naemlich seltsam vor als er im Gespraech das Woertchen Bushof verwendete...un geiler Weise erzaehlte er mir dass er in Aachen gewesen war

Jut da standen wir also vor nem Hotel ... toller Weise direkt an der Strandstrasse (also einmal Strasse ueberqueren und Strand)...drinnen erwarteten uns zwei aeltere Dudes, die uns ersma zum Thema Fussball vollquasselten...ich hab am nur Verstanden dass sich irgendwo im Norden bei nem Fuppesspiel hunderte Fans gegenseitig auf die Nase gehauen haben...der Rest war dann doch zu abgehoben...seis drum nach kurzer Zeit fuehrte der eine Opi uns durch ein kleines Labyrinth zu unserem Raum...recht 80’s das ganze Hotel un irgnedwie komplett leer aber wir hatte n zwei Betten un en Klo mit Dusche un en Fernseher (natuerlich in Brasilien gibt es keine Raueme ohne TV)...un fuer 40 Reais (13Euros) wars ok

Also schnell Zeug hingeschmissen und ab in die City um ein bissel was zu erleben...wir wurden auch Recht schnell fuendig...un betraten ne Kneipe die sich Internet Bar nannte mit happigen Eintrittsgeld aber dafuer Livebands und en KICKER (YEAAAAAHHHHH) ...ok war en Klappergestell aber wie lang hatt ich nit mehr Kicker gezockt...nur zu dumm dass der Tisch krumm war un die Angestellten vom Laden gegen die wir gespielt zu gut eingespielt waren fuer uns...

In der Bar hab ich mir dann auch den ersten Caipi in Brasil geholt....is doch etwas staerker als ich das kannte...den Rest des Abends hab ich mich dann mit fiesem hollaendischen Heineken begnuegt...das kam zumindest noch am naechsten an deutsches Bier so im Vergleich zum deutschen Standard

Gewoehnungsbeduerftig in der Bar war jedoch, dass die auf die Getraenkarten nich den Preis sondern die Codes der Getraenke schrieben...nach dem ersten Caipi dachte ich echt das wir hier in ner Luxuskneipe sind (13 Reais fuer nen Cocktail in Brasil) ...aber das klaerte sich dann nach dem Gespraech mit der Kellnerin

Ganze zwei Bands spielten in dem Laden und es gab sogar noch nen Extra Dancefloor auf ner zweiten Ebene...da hielt man es schon ganz gut aus ...konnte schwoofen oder sich im Gedraenge (zumindest zum Zeitpunkt als die zweite Band spielte) Live-Mucke reinziehen. Etwas bepichert kamen wir dann irgendwann spaet aus der Kneipe und stolperten Richtung Hotel...

Als wir jedoch am Strand vorbeigingen...im Regen...kam uns so ne typische betrunkene Schnapsidee..un bevor ich druber nachgedacht hatte...befand ich mich auch schon im Ozean...da war s auch waermer als draussen....nur zu bloed das wir danach erstmal unsere Sachen am recht dunklen Riesenstrand suchen durften...un naja Handtuch oder sowas gabs ja auch net also 1 min lufttrocknen un schnell zum hotel laufen...abduschen trocken machen...schlafen gehn....

....to be continued

Flickr Bilder hier:
http://www.flickr.com/photos/porreiro/
2.10.06 16:42


Teil 2 Santos

-sorry der Eintrag sollte schon gestern rein aber unser PC zu Haus streikt also jedesmal wenn ich von Gestern rede meine ich Sonntag-

Am naechsten Tag ham wa uns erst mal derbe vollgefuttert am Fruehstuecks...natuerlich in nem komplett leeren Dining Room..mit frischem Obst Broetschen und was man so kennt...bis kurz vorm Platzen natuerlich hehehehe Studenten muessen auch alles ausnutzen was umsonst ist....also zumindest im Hotel ?

Naja danach wieder in die nasse Hoelle un Richtung Zentrum getigert...also schon mit em Bus...da hab ich dann als erste Amtshandlung nen Regenschirm gekauft...ging garnicht mehr ..erst Recht auch weil ich nur eine Hose hatte, die eigentlich auch fuer Regenwetter garnich geeignet war un nach 5 Min schon nass war...das Zentrum in Santos war dann auch recht nett..nix besonderes aber 3-4 nette Flaniermeilen konnte man durchstoebern ... da das Wetter ja nicht unbedingt Strandgeeignet kam hatten wir schliesslich den Einfall eine Art Schwimmbad zu finden...war jedoch erstmal en Akt weils wohl scheinbar wieder an ner komplett anderen Ecke der Insel war und das Haltestellen finden in ner Art Schnitzeljagd endete ... die schliesslich jedoch von uns Nachwuchspfadfindern gemeistert wurde...alles gut un schoen dachte man so als man in den komischen Club rein lief...und nach 10 Min wieder rauskam mit der Abfertigung Schwimmbad ham wa heut nich uff und heute is geschlossene Gesellschaft..ehmm ja o.k. ich dachte zwar dass wa denen einfach zu abgefuckt aussahen aber was soll man machen...also Plan B und zur naechsten Insel Guarujá mit so ner Minifaehre in etwa 7 Minuten geschippert...war Recht lustig weil uns vorher ne Tante erzaehlt hatte das die Ueberfahrt etwa 1 1\2 Stunden dauern soll und wir daher schon dachten wir haetten den falschen Dampfer erwischt...extra nichts dickes Gegessen weil man nie weiss und atlantischer Ozean oder war es der pazifische Ozean (mann ich bin in sowas so schlecht) kann ja schonmal ein bissel mehr schaukeln...

Nach diesem riesen Boottrip...fragten wir direkt mal ob es denn vom Hafen aus andere Bootstouren gab..Antwort war hmm ja also hier gibbet nix aber guckt doch mal in Santos huaar har har...Superding....also haben wir diese Idee auf Sonntag geschoben und haben uns in den naechsten Bus Richtung Innenstadt gesetzt un den Busfahrer auf en gutes bzw. Guenstiges Hotel angequatscht...also selber Trick wie am Vortag mit vollem Erfolg....dat Hotel war richtig nett un schnuckelig also alles auf der Erdetage un nich so gross und alles sah ein wenig freundlicher un persoenlicher aus...dafuer waren die Etagenbetten im Zimmer etwas wackelig so dass ich doch lieber zum pennen das untere Bett gewaehlt habe

Nach einem kleinen Nickerschen meinerseits machten wir uns schliesslich auf Richtung Zentrum, damit ich Jan endlich ma demonstrieren konnte, was Churrasco in Brasilien bedeutet, ....Ich glaub in der Churrascaria haben wir dann de Zeit Rekord aus Campinas nochmal um dreiviertel Stunde getopped...puhh schwer belade ham wa dann beschlossen den Abend im Hotel zu Ende zu bringen... Erst Recht weil Sonntag Wahlen anstanden und das hier in Brasilien bedeutet, dass nach 12 Uhr Nachts am Samstag bis Sonntag Abend Alkohol Ausschank verboten ist un alle Laeden ansich zuhaben...laut Pasi ham die das in Sao Paulo nich so eng gesehen aber in Guarujá ist die Welt noch ein gutes Stueck kleiner und da war wirklich auch am Sonntag Geisterstadt...deswegen wars ne gute Idee mit em Taxi beim Supermarkt zu halten un en guten Packen Bier fuers Hotel zu kaufen...toller Weise ham wa da also beim Hotel auch nen Packen Eiswuerfel dazu bekommen...un uns dann stumpf das alberne Abendprogramm im brasilianischen Fernsehen angeschauen...viel zu heftig wwas da fuer ne Quatsch luebbt.... Is gibt zum Beispiel ne Sendung wo die Kuehe versteigern und dazu Videos von den Kuehen zeigen...*kopfschuettel*...passend zu der Fleischbeschauung gibt es Quizsendungen...wo die Haelfte der Zeit die allerwertesten Teil der Gogo-Taenzerinnen rein- und weggezoomt werden... ...*kopfschuettel*...dazu halt bis gestern die nervige Politische Telefonsexwerbung..also Politiker die eigene Lieder haben in denen am Ende immer die Wahlnummern gesungen werden...und am Sonntag Morgen gabs gestoertes Kinderprogramm...ne Oma die ihrem Kind Gruselgeschichten erzaehlt, die dann in allerbester Tim Burton Manier...abgefahren un ziemlich duester fuer 12 Mittags Kinderprogramm bebildert werden...un gleich danach gabs sowas wie Sesamstrasse auf Koks..keine Ahnung ziemlich albern kaputt und die Viecher sahen aus...*schuettel schuettel schuettel*...das soll doch fuer Kinder sein oder hab ich dat nich verstanden

Ja Rest Sonntag war dann Fruehstueck....Schwimmen gehn am Strand...mittlerweile hatte es naemlich aufgehoert zu regnen und man konnte es schon fast warm nennen...nur Sonne gabs net

Danach ham wa uns dann aufgemacht Richtung Rodoviaria und ab nach Sao Paulo....der direkte Bus haette uns naemlich 4 Stunden Warten eingebrockt

In Sao Paulo wollten wir dann unsere Idee mit dem Schwimmbad nochmal angehen...angeblich gab es auch was Grosses...also ham wa uns en Taxi besorgt uns da hinkarren lassen...da standen wir also un unser Taxifahrer verhandelte mit dem Kerl an der Pforte ob wir denn rein koennten..irgendwann kam ich dazu und erfuhr dass man in dem Alden nur eindurfte wenn man Mitglied wird und zuvor einen Arztbesuch beim zustaendigen Arzt abgelegt hatte...WAT ARZTBESUCH....ja echt ich weiss klingt strange...als Alternative schlug unser Taximann uns nen Laden vor...der wohl ein Sauna-Club war...Mann bin ich froh dass mein Portugiesich inzwischen fortgeschritten war...denn er meinte Sauna com Mulher ...also eh mit Frauen...natuerlich dachte man zuerst halt an gemischte Sauna...was ich ja bis jetz aus Brasil nicht kannte...aber die Frauen waren wohl doch nicht zum in der Sauna sitzen da ...if you know what i mean...ich lehnte dann dankend ab und er meinte noch ...man kann auch einfach nur Sauna machen..aber das war uns dann doch zu schumrig...un wie haett ich das meiner Freundin erklaert...echt ich war nur in der Sauna....ehm ja...gut also wieder zurueck durch den Feierabendverkehr von Sao Paulo...dafuer hatte es sich zumindest gelohnt...das is schon echt Grossstadtfeeling...zwar teils dreckig und runtergekommen aber gross isset schon und die Taxifahrer sind auch cool drauf, da verpasst der Kerl die richtige Ausfahrt un faehrt seelengelassen ugf. 50 M rueckwaerts um nicht drehen zu muessen...

Da wir zumindest noch en bisschen erleben wollten, baten wir den Taximann uns bei diesem fetten Kasten neben Tiete rauszulassen...man muss auch dazu sagen dass der gute Mann uns fuer grade mal 5 Reais mehr wieder zurueckgekarrt hat...mit dem grossen Kasten meine ich so eine gigantische Shopping-Mal a la America. Wir sind da ne Stunde (inklusive Fast FoodVernichtung) durchgerannt und haben vielleicht grad ma die Haelfte gesehen und da gab es einfach alles an Geschaeften. Sogar meinen alten Bekannten „C&A“ konnte man da besuchen. Dazu hundertundeine Fressbude Mcdoof-das brasilianische Aequivalent“BOB“, Mr. Bretzel, Crepes, etc....pp. Der Gipfel war en fettes Klettergeruest, wo Kinder befestigt an Sicherheitsgurten rumtoben konnten. Da wurde wir schon ein bissel neidisch auf die kleinen Hosenscheisser, das sah echt spassig aus aber war leider nur fuer Kiddos. Aus nem spontanen Beduerfnis nach dem Wissen ueber die aktuelle Zeitansage entwickelte sich dann bei uns der Drang doch bald aus dem Konsumtempel zu fliehen und unseren Bus zu suchen der in 20 min fuhr....

...nach etwas Gehetze und panischen Rumgesuche nach dem richtigen Eingang fuer den Busbahnhof standen wir aber schliesslich vor unserem Bus in der Heimat.

Sao Paulo, we survived!

Chris
3.10.06 14:56


Baby Metal

Mein Bruder hat sich erneut erfolgreich fortgepflanzt. Daher bin ich nun seit gestern Onkel von ner kleinen Missy. Nachdem das Ganze sich wohl recht hingezogen hat, weil die Dame sich wohl etwas geziert hat - FRAUEN echt ey - sind Bruder inklusive Anhang jetz auch recht erleichtert.

Das neue Produkt traegt den Namen: Sarah

Tollo! Auch wenn das vielleicht nich wirklich jeden interessiert. Ich wollt es hier trotzdem festhalten. Bin irgendwie auch stolz wie Ottokar...

Das Imperium der Magoleys breitet sich langsam aber stetig aus.

--- break ---

Hat jetz zwar garnichs damit zu tun oder vielleicht doch. Na zumindest hab ich heut irgendwie meinen Metal-Tag

Den ganzen Tag schon hab ich alte Mp3`s aus der Metal-Kiste ausgepackt.

Schaebiges rumgebraate von White Zombie

floklore und polka influenzierten System of a Down Spass

Kranke Kopfmusik von den Tool Astronauten

elektrifizierte Pruegelmugge von Spineshank

un gleich hau ich viell. noch Pantera rein

....

Metal up your Ass

Chris
6.10.06 18:56


Moinsen und até logo

Ja ich weiss die PAuse war wiedr spuerbar aber nunja das Wochenende war jetz nicht so spektakulaer gespickt wie die letzten Male. Hab naemlich nen ruhigen geschoben quasi...also war brav im schnuckeligen Santa Rita geblieben.

Hab Freitag erstmal die brasilianische VErsion einer Sauna genossen.

Ein paar grundlegende Unterschiede:

- es gibt nur getrennte Sauna damit die Frauen einem bloss nix weggucken...das hat mich echt geschockt. Ich dachte die Brasilianer waeren alle so locker...aber da hoerst dann doch auf

- aber das mit dem Weggucken geht noch weiter. Alle Leute haben Shorts an oder halt einfach ne olle Ungerbuxe. Sehr strange mit Badehose in der Sauna

- ja und natuerlich ist es hier etwas kleiner...also eine normale Sauna un en Dampfbad..Ende...na gut es gibt noch Duschen und immerhin einen Whirpool, den man per Drehhahn einschaltet und auch die Temperatur irgendwie regeln kann aber das Prinzip raffen die Brasis selbst nit

- wenn man dann den Saunabereich verlaesst landet man eigentlich direkt in so ner Oertlichkeit die mich direkt an Mixtur aus Stammkneipe und ranzige Pommesbude erinnert. Ich war bis jetzt zweimal da und jedesmal sitzen da die selben Nasen und erzaehlen eigentlich fast die selben Witze. Wobei mir aber inzwischen einige mehr verstaendlich sind. Wert sind die Witze es leider nicht. Geht dann doch groestenteils darum das irgendwer schwul ist oder irgendwer packt sich ne Gurke in die Bux und kann sich darueber dann mehr amuesieren als jeder 6jaehrige den ich kenne

das die so ne Abstumpfung mit dem seichten Bier hier hinkriegen...hmm schaetze Uebung macht den Meister...

is halt schon urig...so im Gesamtkonzept aber das hindert einem nicht von der Entspannung

nur diesen Freitag wars en bisschen krass als die Anfingen mit 7 Mann in der Sauna ploetzlich ueber die vergangene Wahl zu sprechen

hab ich eigentlich erwaehnt das mein Favorit "Bilac Pinto" ..ja genau das war der mit dem Namen der in BR ¨&$$*()(&* bedeutet traegt...die Wahl in den Kommunen gewonnen hat?

Hmm, hat er zumindest

ja aber zu nem Ergebnis kam es nicht bei der Wahl des Praesidenten und wie man das hier nennt...hat der Cheffe der Brasos..die Number One...der Oberchecker...der Don...Master of the Universe

der bislang amtierende Praesi Lula hat naemlich keine absolute Mehrheit bekommen und deswegen gibs noch ne Entscheidungswahl

tja und darum gabs viel zu erzaehlen...wie affig Lula un seine Wahlhelfer noch probiert haben sich irgendwelche Dokumente zu besorgen, die angeblich seinen Kontrahenten Alckmin der Korruption verdaechtigen...is recht spassig weil Lulas gesamter Partei seit einiger Zeit mehrere Korruptionsgeschaefte nachgewiesen worden...von denen der gute Lula natuerlich nix wusste...es gab auch so ne geile Presseerklaerung nachher wo er meinte: Nagut wir haben vielleicht ein paar Fehler gemacht...hehehehe oh mann...Politiker sind in Brasilien echt alle Schweine geht garnicht aber zumindest konsequent...Das weiss die ganze Bevoelkerung, deswegen is es den meisten Eh egal wer gewaehlt wird...aendert sich eh nix

Ehhmm ich schweife grad wieda...ja zumindest hatten die Jungs sich da halt echt viel und lautstark zu erzaehlen... irgendwann brummte mir nur noch der Kopf un ich hab meinen Sprachchip ausgestellt...schoen auf Durchzug gestellt

...krass wieviel ich jetzt schon ueber die Sauna schreiben konnte

Erschreckend!

Tja Samstag sollte dann eigentlich irgendwann en dickes Churrasco (geuebte Leser sollten inzwischen was das ist) mit Party starten.

Das war dann eigentlich auch der Haken an der Sache niemand wusste wann und daher dachte ich mir ja gut Party is wohl irgendwann Abends also irgendwas am Tag unternehmen...also schwupp nach em Aufstehen MSN angeschmissen...ja genau die Brasos kennen kein ICQ hier laueft alles ueber MSN...geschaut wer da ist und einfach mal dumm rumgefragt wer den Lust hat einfach mal durch das NAchbarstaedtchen Pousso Alegre zu peilen...mit Merve (ebenfalls IAESTE Studentin und kommt aus der Tuerkei) hat Ich dann auch bald ne Kumpanin an der Seite und so machten wir uns auf nach Pussy Alegre (ich weiss das is en scheiss witz aber es hat sich irgendwie eingebuergert) und mit den kleinen Zielen "Buecher auf English finden" und "vielleicht Fahrraeder leihen" rumgetourt. Hat natuerlich garnich geklappt dafuer ham wir auf den Gemuesemarkt vor der Kirche nen sehr redseeligen Taiwanesen un en anderes befreundetes Maedel kennengelernt... mit denen wir dann mal gut 1 Stunde oder so durchgequatscht haben...der war total schockiert als MErve ihm erzaehlte dass sie erst seit 3 Monaten in Brasil ist und vorher garkein Portu sprach..."Ich lern die Kagge schon seit 2 Jahren und raffs immer noch net wirklich"..hehehe...kleine Fotosession, zielloses Rumgepeile, Bierchen an nem Platz wo man zumindest einigermassen nett den Sonnenuntergang gucken konnte...musikalische Lehrstunde fuer Merve via MP3 Player...zum thema: was so ein Deutscher Vogel wie Ich wohl fuer Musik hoert...

und schwupps waren wir wieder im Bus nach Sta Rita....in freudiger Erwartung auf das Churrasco...kaum Angekommen kriegten dann leider telefonisch die BOtschaft serviert dass das Churrasco schon um 2 begann und nun zu Ende ist ..um 21 Uhr Abends...GNNNNNNAAAAAARZZZZZZ

als kleine Entschaedigung waren wa dann zumindest mit ein zwei anderen Leuten vom Incubado in INATEL bei so nem netten kleinen Stassenfest mit Live-Samba bzw. Pagote (ich hoffe das schreibt man so) und BINGO...ich weiss auch nich aber auf BINGO gehn die hier voll ab...abschliessend war ich dann noch auf ner Fete oder sagen wir nem Gruppenbesauefnis im Haus von Freunden meiner Mitbewohner
...ich hab tapfer den Cachassa von meinen Lippen ferngehalten...jawoll Brasis inzwischen kenn ich jeden bloeden Kosenamen fuer den Kaggschnaps

drum war auch der naechste Tag recht munter zu bestreiten...war jedoch auch noetig weil ich schon um 7 Uhr wach sein musste, weil mich en Arbeitskollege mit zur Farm von nem Freund mitnehmen wollte...

....ei ich muss hier mal en Break machen ich muss in die Kiste ...ich sabbel einfach zuviel um en heissen Brei herum

Chris
11.10.06 04:09


Farm

die Story halt ich jetz ma kurz

wir sind halt zu ner Farm von nem Kumpel von Doninho (mei Arbeitskollege) gefahren. Jedoch war dat Ding noch im Bau also alles draussen vor der Tuer mit Ziegelsteinen als Sitzgelegenheiten un einem dicken Grill in der Mitte.

Alles etwas improvisiert halt aber mit ner Meute von 13 Leuten oder so...alle etwas aelter aber nich weniger trink-ess-lustig als sonst

vor dem Churrasco Inferno haben die erstmal zu 6 den Flussabschnitt des vorbeifliessenden Flusses von Algen und Gestruepp gesauebert...was fuer ne muehsame Aetzarbeit....und dann mit BAmbusrohren Fische erstochen...kein SPass...gab hinterher frischen Fisch..und garnicht mal so klein

Hauptgang war dann aber das Churrasco mit gegrilltem Fleisch un Bier aus ner alten Tonne mit EiswuerfelPacks bis Abends 17.30

dabei laute brasilianische Mugge aus ner VW Karre und wieder mal viele Witze darueber das irgendwer Schwul ist *kopfschuettel*

als ich 18 Uhr zuhause war hab ich mich nur noch hingelegt...war sowas von uebermuedet und wollte nich riskieren muede zur Arbeit zu gehn....der Plan hat dann auch ganz gut funktioniert

so ich werd dann mal...hab eigentlich grad schon lang Feierabend aber musste eh auf Cheffe warten und hab hier ma schnelle die Zeit genutzt.

Alles klar, ich starte heut um 23.45 mit dem Bus Richtung Rio und dann gehts direkt nach Buzios oder Cabo Frio....Strand Sonne...klares Meerwasser...ich bin gespannt...dafuer verbringe ich die ganze Nacht im Bus

und bin jetz doch nur mit Hagen (der andere Deutsche Eti) unterwegs. Der hoert uebrigens u.a. Tool ...un Jan meinte wohl der will hier dauernd zu ner Rave PArty gehn...hmmmm komische Mischung...

soweit

will nach Haus

Ach ja und Bilder vom letzten WE sind wieder auf Flickr online:
http://www.flickr.com/photos/porreiro/

Chris
11.10.06 23:33


Feriados

Wiedereinmal stand letzte Woche ein Nationalfeiertag ins Haus, deswegen nutzte ich die Chance um etwas mehr vom Land zu sehn und um auch endlich mal bei Sonne am Strand zu liegen.

Mittwoch Abend um 23.45 ging es dann los nach Rio de Janeiro. 6 Std Fahrt in denen ich es aber zumindest zum ersten Mal geschafft habe im Bus zu schlafen. Bei den Entfernungen in Brasilien geht es aber auch nich anders, irgendwann lernt man irgendwie zu pennen .. egal wie wenig Platz man hat und der Platz in dem Bus (war so ne Art Greyhound Bus, wie man das aus amerikanischen Spielfilmen kennt) war wirklich recht begrenzt. Etwas bloed fuer meinen Reisekollegen Hagen, Eti aus Rostock und auch Praktikant von INATEL, der naemlich ne ganz schoene Kante ist und deshalb lustige Yogauebungen vollziehen musste.

Belohnt wurden wir dafuer mit nem echt geilen Sonnenaufgang auf dem Steilpass Richtung Rio. Das war schon echt eindrucksvoll hat mich zumindest fuer 15 Min wach gehalten, danach bin ich wieder so ei bissel weggedriftet und hab die Restzeit zum ausruhen genutzt.

Trotzdem wars dann doch hart um 6.14 in Rio ausm Bus zu steigen und die Augen aufzuhalten in Rio Busbahnhof. Gott sei Dank lief aber alles glatt mit den Anschlusstickets und den Tickets fuer die Rueckfahrt, so dass wir eigentlich fast nahtlos um 8.00 auf dem Weg Richtung Cabo Frio waren.

Tollerweise verliess uns auf dieser Fahrt das Glueck und so steckten wir im klassichen feriado-Stau. Von Rio in die naechtsgelegene Stadt war echt ne Qual. Andere Leute konnten daraus jedoch noch was positves ziehen und so tauchten teilweise im Stau Leute auf, die einen uebers Fenster gegen verteuerte Preise Getraenke und Knabberkram verkauften. Geschaeftstuechtig sind sie ja...ah apropos das wollt ich doch noch erzaehlen auf der Hinfahrt ham wa nen Ami kennengelernt aus Idaho. Das war ne coole Sau vielleicht grad so alt wie wir naja gut ein wenig aelter...dem gehoert schon ein Firmenanteil von so ner Firma fuer Gesundheitswaren...also diese Hokus Pokus Mittelchen die gegen alles moegliche helfen sollen und natuerlich rein pflanzlich sind *zwinker zwinker*...hat er selber nich grade Ernst ruebergebracht...naja zumindest der is fuer die Firma grad auch in Santa Rita taetig und kauft sich in baldiger Zukunft ne Reihe Compartments in USA und lebt danach von den monatlichen Mieten und Einnahmen in Brasilien...Hatte natuerlich auch schon seine Frau in Brasilien gefunden...ja der Mensch hat wohl echt gewonnen moecht ich mal meinen...Ich fands krass wie jung der noch war und das er um Kosten zu sparen in Santa Rita in ner Studenten WG wohnt...jaja die Amis

zurueck zur Busfahrt..also Stau un ich glaub 1-2 Std Verspaetung spaeter waren wir total fertig in Cabo Frio angekommen...gleucklicherweise ham wa direkt ne guenstige Pousada in Naehe des Busbahnhofs gefunden..auf 35 Reais runtergehandelt..zum Strand gelaufen und aufm Weg beim Touriinformationsstand vorbeigelaufen...

Nachdem die Tante uns da 20 Minuten die Stadtkarte erklaert hatte...sprang mich so en Plakat in der Ecke an...

man siehe hier:
http://www.flickr.com/photos/porreiro/271829199/

hatte da auch nur halb drauf geguckt und meinte so 'Ey cool Sepultura', da macht mich die Ilse drauf aufmerksam, dass das ja heute sei und malt direkt noch en Kreuz in unsere Stadtkarte. Ja aber was heiss den hier 'Ingresso 1 Kilo' ...was solln das fuern Preis sein..achso Charity un so alles klar, ach in Lebensmitteln coole Idee eigentlich...ich dacht echt ich werd bekloppt da spielen per Zufall Sepultura in der gleichen bloeden Stadt...und das wo wir ja eigentlich im Originalplan direkt nach BUzios heizen wollten...

Also gings ersma an den Strand...inklusive einem fetten Grinsen im Gesicht...Strand...mit Sonne...und anderen Menschen...endlich

Badebuchse angestoepselt und ab in die Wellen...die waren auch Recht stark an dem Tag...hab sogar meine ersten affigen Versuche gestartet um ohne Brett zu surfen...Ergebnis war halbwegs bis einfach fuern Arsch aber ich hatte meinen wohlverdienten Spass...
1-2 Stunden brachten wir dann zu mit in der Sonne braten...Sand bestaunen und Volleyball spieln...jawohl Sport un so und ich hab sogar 2-3 Mal gewonnen...na gut mein Begleiter war ja auch ne Kante un zudem noch Volleyball-Vereinsspieler aber ich war trotzdem stolz und das hat der freundlich geneigte Leser nun auch zu sein

Nach ner Zeit zurueck im Hotel bzw Poussada (so ne kleinere Variante) nach einer Dusche einigen Bierchen und 2-3 Partien Billard auf dem Dach der Poussada...gings danna cuh schon los zum Konzi...im Bus lernten wir auch direkt nen coolen Brasi kennen, der unser Ziel teilte und uns quasi an die Hand nahm und uns die Richtung zeigte...und wir schoen hinterher getrabt im Riesensupoermarkt auf dessen Parkplatz das Festival stattfand mit zwei Kilo Reis und Bohnen ausgestattet und ab aufs Festivalgelaende...naja war jetz nich Rock am Ring halt eine groessere Buehne und so en Doppelbus mit Minibuehne fuer Pausenbands

fing auch direkt gut an...das Bier war gewohnt arschkalt und guentsig und auf der Buehne spielte grad ne brasilianische Metallband mit nem dickbauechigen Assi als Saenger der vergnuegt im Takt ins Mikro
grunzte, sowie man das halt kennt

unserem Fremdenfuehrer ersma mit Dankeschoen Bier versorgt...lustigerweise mussten wir ihm aber das Dosenbier immer oeffnen, aus iorgendnem Grund konnte der das nich

soweit so gut aber was nach der ersten Band kam war schlichtweg der Hammer. 5 Voegel in engen Lederkluften Nietenguertel, Stacheln, Peruecken, Ketten und albernen Frisuren und hatten den bezeichnenden Namen 'Massacration'. Richtig schoener gestoerter 80's Metal mit nem Eunuchen Gesang der garnich ging.,.nee garnich war zu heftig...und der Gitarrist mit der bunt spiegelnden Sonnenbrille in finsterer Nachtt...*kopfschuettel..aber der Kanller war dass der Saenger auch zwischen den Liedern in so einer penetranten Pipsstimme sprach...das wir echt Pipi in den Augen hatten vor Lachen...die Diskussion darueber ob das jetz Ernst ist haben wir dann mit 'Brasilianer sind halt verrueckt' abgeschlossen..ausserdem waer den guten alten 80's Metal oder Manowar kennt...weiss das Leute sowas aehnliches Ernsthaft abziehen

Die Jungs stehen sogar bei Wikipedia und haben ne eigene Seite...lustig

Danach kamen aber auch schon die Jungens Namens Sepultura auf die Mainstage...Ich konnt zwar jetz schon kaum noch stehen...aber mit einem duester gegroehlten "BOA NOITE CABO FRRRRRRRRIIIOOOO" waren die Gedanken ueber mangelnde Energiereserven schnell wie weggepflogen und wir zwei Deutschen bildeten das erste Moshpit ...was fuer ein Spass...und mit alten Hits wie z.B. 'Territory' (nein robin, Ratamahatta gabs net!) ging es echt gut zur Sache...sogar 2-3 Lieder Zugabe gabs am Schluss...und als letztes Lied "ROOTS BLOODY ROOTS" oh war das fett angefangen mit uns Dreien (Hagen, unser Brasikumpel und ICh) bildeten wir ne geschulterte Reihe, die sich schon bald mit wildfremden Menschen verdoppelte und alle lauthals mitschrieen...war hinterher schoen heiser ausserdem hatte es nach der Haelfte des Konzerts angefangen zu regnen...gut dass es noch nen Tshirtsstand gab also das obligatorische BRasilient-shirt mit Sepultura Aufdruck geholt und ab ins Taxi Duschen, trockenrubbeln, pennen gehn..Endlich Schlaf ...aber geil wars..geil wars

Sepultura...das halt ich immer noch fuer nen Traum..

...So Jungs und Maedels Fortsetzung probier ich morgen ..weiss noch net ob ich Zeit finde un auch die Bilder auf Flickr werden dauern, weil meine Cam ja immer noch am Sack ist un der Hagen ersma Zeit finden muss um mir die Bilder von seiner Cam zu geben

aber dann

aber dann

Chris
17.10.06 04:47


zeitnot

Sorry Leute,

komm die Woche unter nicht zum Weiterschreiben, ma schaun..denke Freitag hol ich die Storyfortsetzung nach..

aber dafuer lass ich endlich wieder neue Bilder sprechen...

das is doch allerhand

http://www.flickr.com/photos/porreiro/

Gruss

Chris
19.10.06 20:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung