Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Meine Fotoseite!!!
   Meine Fotoseite!!!

http://myblog.de/pumpkinhead

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zeit zum Quatschen

Jau,

ich muss jetz ma endlich etwas ausholen...die letzten zwei Tage waren einfach zu vollgepackt mit Zeug, dass ich nicht dazu kam in aller Laenge nen Blogeintrag zu schreiben.

Also vorgestern bin ich um 5.50 in Sao Paulo angekommen und stand kurz vor ner Reizueberflutung. Tja und wer wirklich meint, dass in ner Riesenstadt wie Sau Paulo viele Leute Englisch sprechen, der is echt schief gewickelt. Selbst am Flughafen, wo jeden Tag tausende Auslaender aus der ganzen Welt in Brasilien landen sind die Englischbegabten sehr duenn gesaeht.


Also hiess es fuer mich von der ersten Sekunde an mit meinem duerftigen Wortschatz irgendwie ueber die Runden kommen. Sehr abenteuerlich das ganze, was ich den Leuten teilweise fuer Kauderwelsch um die Ohren gehauen hab war echt der Wahnsinn aber im Grossen und Ganzen haben Sie mich dann doch verstanden. Und irgendwie habe ich es geschafft rauszufinen wo ich wie hinmuss um ueberhaupt mal in Richtung Santa Rita (mein Wohnort) zu kommen.

Erste Station auf dieser Reise war dann der Busbahnhof Tiete in Sao Paulo. Ein riesiges Teil, fast so gross wie der Fluighafen und ein Platz wo einem jeder Brasilianer raet sich bloss oft genug umzudrehen nach Taschendieben etc...dementsprechend entspannt bin ich dann auch mit meinem ganzen Hab un Gut durch die Gaenge geschlurft
...lief auch super..hab direkt ne Frau von nem Reiseunternehmen gefunden, die mich komplett zur richtigen Reisefirma und zur Bushaltestelle gebracht hat ohne irgendwelche Vorkommnisse und finstere Gesellen mit langen Finger

nur das zur Bushaltestelle aufeinmal so ein komischer Psycho mit ner fetten Tuete voll Muell kam und mich nach kurzer Zeit nur noch mit Blicken gebohrt hat..wem der Begriff boeser Blick etwas sagt kann sich das ugf. vorstellen. .. das ging dann so die HAelfte der Strecke im Bus weiter..bis der Zombie endlich eingeschlafen war und Gott sei Dank irgendwann eine Stadt vor Santa Rita ausgestiegen ist...Ich will nicht wissen welches Backpulver der inhaliert hatte

Ich muss schon sagen mit so nem fetten Koffer unterm Arm ist man doch etwas aengstlicher...aber auch in Brasilien wird nichts so heiss gegessen wie es gekocht wird..huaaahaa was fuer en Scheissspruch

in Santa Rita war dass dann auch direkt viel entspannter

Ach hab ich erwaehnt dass ich bis ich in Santa Rita ankam noch ueberhaupt keinen Plan hatte wo ich wohnen werde. Alle Telefonnummern die ich von meinen Mitbewohnern hatte...haben aus irgendnem Grund nicht funktioniert.

Einmal hatte ich ne hektische Frau am Hoerer und einmal nen Anrufbeantworter...und dabei war ich so stolz dass ich das mit den Vorwahlen und Telefonkarten bis dahin so gut hingekriegt hatte

Deshalb fuhr ich einfach mal ins Blaue..irgendwo in Santa Rita bei der Adresse die hoffentlich stimmt wird schon irgendwer sein..war so in etwa mein Plan

Hat dann auch ganz gut geklappt nach doppelt soviel Zeit wie auf der Homepage von Santa Rita angegeben hatte ich dann Santa Rita do Sapucai erreicht und mich von nem Taxifahrer zum Haus fahren lassen und Schwupp stand ein Brasilianer vor mir


uhh MAnnn Zwischenblende viel zu geil sitz hier im Wohnzimmer...eh also das Ding was auf dem GruppenFoto zu sehen ist..un einer der BRasilianer spielt Gitarre un PAulo der grade duscht sing lauthals un schief nen PEarl Jam Song mit...viel zu geil....dabei soll man noch klar denken un ordentlich nen Blogeintrag schreiben..MAnn Mann


ne muss aufhoeren geht garnicht mehr un gleich soll es Cerveja geben

Yeahhha

Fim

Chris
2.9.06 01:22


aiaiaiai

Mannsen ja die Brasilianer wissen echt wie man Party macht...Mann Mann hat euch heut ne dicke Birne beim Aufstehen

Was kann ich euch sagen, im Moment gibs einfach zu viel zu erzaehlen...nun fangen wir doch damit an

Hatte heut ein fettes Erfolgserlebnis. Ich hab ich es geschafft das erste Mal alleine durch die Stadt zu laufen den Supermarkt zu finden un Einzukaufen

klingt jetz nich so nach der fetten Leistung aber ich hatte dabei ein paar huerden zu ueberwinden wie zum Bsp nach em Weg fragen und vor allem ueberhaupt in der LAge zu sein zu bezahlen...weil mein Cash Geld zur Zeit 4 Reais also ugf 1,23 Euro betraegt un ich am Geldautomaten kein Geld ziehen kann zumindest nicht hier iN Santa Rita

uebrigens ist es krass was die Brasilianer von un so denken...

am ertsen Tag wurde ich schon mehrmals gefragt ob in Deutschland die MEnschen wirklich jeden Tag trinken un ob man auch den ganzen Tag trinkt

Also Deutschland is fuer die eh das Paradiesland fuer Bier...un deutsches Bier ist hier auch sehr hoch im Kurs zum Beispiel ist Weissbier der totale Knueller fuer die

Eine Flasche Erdinger kostet im Supermarkt 8 Reais so ugf. 2.7 Euro . Viel zu krass

Apropos krass: in Brasilien spuelt man Toilettenpapier nich runter..nene die BRasilianer haben in ihrem BAdezimmer immer einen Stinkeimer neben der Toilette stehen

un zum Essen:

wir werden hier ja lecker von unserer Empregada bekocht
und das bedeutet eigentlich jeden Tag Reis mit Bohnen un irgendwas anderes aber Reis un Bohnen is GRundlage jeden Mahls

*kopfschuettel*

zur Wohnung: heute fahren wieder alle bis auf Pedro un PAulo dann is hier wieder ein bissschen ruhiger un ich hab wieder ein Zimmer fuer mich alleine.. wegen mir schlaeft hier auch am WE ein BRasilianer auf der Couch...tja Platz is in der kleinen Huette mit 7 nLeuten auch echt nbe MAngelware

zum Haus:

in dem Haus leben etwa 3 Parteien un der Kerl unter uns hoert den ganzen Tag MUcke in ner LAutstaerke die selbst mich beeindruckt, dafuer aber teilweise auch ganz coole Sachen: Audioslave, System of a Down, ...nur das er halt nich sehr stiltreu ist..im Moment lauft zum Bsp. Techno

ach un hioer stehn voll viel auch auf Pearl Jam

da fuehlt man sich doch wirklich wohl

so werd mir jetz was kochen

Chris
3.9.06 19:58


Update

Ok fangen wir damit an..

ich sitz grad in nem Internet-Cafe in ner Stadt genannt Boa Esperanza und was muessen meine Ohren da hoeren...irgendwoher schallt laut 99 Luftballons von Nena...
Ich glaub mich tritt en Pferd

ja wieder viel erlebt ...Ich versuch das ma zusammenzuraffen

Donnerstag war in BRasilien Nationalfeiertag und deshalb ist auch seit Donnerstag kein Arsch mehr in Santa Rita...deshalb meinte mein Mitbewohner PAulo auch...Ich sollte doch mitkommen in seine Heimatstadt ... "Bebemos mutio" hehehe...hab ich schon erwaehnt das Brasilianer gerne ausgiebig feiern

das fing dann auch schon auf der 6 stuendigen Busfahrt von Santa Rita nach Boa Esperanza (vielleicht wirds auch anders geschrieben, heisst zumindest gute Goffnung) an. Drei andere Freunde von PAulo sassen mit uns im BUs und hatten nen Riesensack mit Bierdosen und Eiswuerfeln dabei. Dementsprechend wurde schon mal vorgeglueht entweder jedes Mal bei der Pinkelpause an den verschiedenen Busstationen oder heimlich im Bus, so dass der Kontroletti-Kerl der dauernd die Tickets nachkontrolliert hat auch ja nix mitbekommt

Angekommen in Boa Esperenza schleppt mich Paulo dann auch gleich erstmal zu seiner Familie...bei der wir un erstmal mit diversen LEckereien vollstopfen konnten ...z.B auch so kleine Broetchen gebacken mit Kaese und irgend nem seltsamen brasilianischen Wundermehl was es wohl in Europa garnich gibt...glaub ich zumindest...Ich muss ma gucken ob ich nicht doch ne Uebersetung dafuer finde...zumindest ist es kein normales Mehl...dann muss ich das Rezept naemlich unbedingt ma an Mudda weitergeben

naja Paulos Familie war schon echt lustig...Paulos Vater musste mir natuerlich erstmal den lokalen Vorzeigeschnaps praesentieren "Cachassa" aequivalent zu unserem Wort "Zuckerrohrschnaps"...Ihr wisst schon das Zeug in Caipirinha

Die Uebersetzung ins deutsche wollte der Vater natuerlich auch gleich wissen und schmiss sich darueber auch tierisch weg...und versuchte das gleich ma auswendig zu lernen...jedoch sagte er die ganze Zeit sowas was klang wie "Suuggahorschnabbs"...das mit dem leicht gerollten 'R' ist fuer die Brasis quasi unmoeglich und unsere Sprache klingt fuer die meistens wie Hundegebelle

Der Vater is sowieso krass drauf...halt so en Witzbold, der dann auch liebend gern ma ueber Dinge unter der Guertellinie Spaesse macht...is nur lieder oft schwer zu verstehen fuer mich...Erst Recht weil der Mensch en krassen Akzent hat und ziemlich flott daher redet bzw. dauernd versucht seinen Cachassa an den Mann zu bringen

weiter im Text

Paulos Bruder is en tierischer Musikfreak und zeigte m,ir direkt ma seine LIve-Konzi-DVD Sammlung

inkl. Scorpions...UUUUUAAAARGGGHHH- Kotz Wuerg....ok is gibt noch Weiss Gott schlimmere Mugge aus Deutschland aber ich musste ihn erstmal aufklaren dass die Scorpions doch inzwischen eher Hausfrauenmusik als HArd Rock machen...dafuer hatte er aber auch ne ziemlich geile DVD von ner brasilianischen BAnd bei MTV UNplugged ..NEIN ROBIN NICHT SEPULTURA... die heissen irgendwie "Engenheiros de Hawaii" nit schlecht muss ich mal Zuhause runterladen ehhhhhh ne CD bestellen

tja Abends gings dann auf die Rolle und obwohl Boa Esperenza fuer brasiliansiche VErhaeltnisse ne kleine Stadt ist...war da en Andrang in den Gassen im Zentrum, meine Herren..nur war es deshalb auch tierisch ueberfuellt un so bearbeiteten wir uns erstmal auf der Strasse um dann so um 2-3 Uhr wieder uebermudet nach Hause zu gehn...den fuer Morgen mussten wir schliesslich fit sein

Auf dem Programm stand naemlich ne digge Party auf dem Bauernhof von der Familie eines Freundes von Paulo

das war echt en krasses Kulturprogramm...

fing schon an mit der holprigen Hinfahrt ueber ne Strasse die wir in Deutschland wohl eher nen Trampelpfad nennen wuerden... Was nich bedeutet das die Brasilianer deswegen langsamer fahren wuerden..nein einfach durcheizen ... da schwankt die ganze Karre es macht en tierischne LAerm und man wird die ganze durchgeschuettelt und rechnet damit, dass die Karrre jederzeit den Geist aufgibt

nach ner 3/4 Studne war wir dann auf der Farm angekommen und wurden sofort mit eisgekuelhtem Bier un Brasilianischen Grill Inferno von ner superfreundlichen Family empfangen...

un da sah es aus.. mittem am Arsch der Welt umgeben von meilenweit NADA, Berge, nem riesen See Palmen, strahlendem Sonnenschein, allen moeglichen Tieren..hatten die da nen Bauernhof im Paradies...alles Eigenbetrieb versteht sich mit Kaffeeproduktion, selbstgemachten Kaese, etc...

da wurde dann schoen gediegen gefuttert un getrunken bis tief in die Nacht...is echt krass wieviel Kilo Fleisch die da auf den Tisch packen...un das Grillen laueft auch anders ab als in Deutschland

die Grillen da ganze fett Brocken auf so nem Drehgrill un schneiden dass dann hinterher in mundgerechte Stuecke die dann entweder mit so ner Art Salatdressing aus Paprika, Zwiebeln, Essig und Oel oder eingestaeubt mit ner Art Paniermehl gegessen werden

bis dahin war auch noch alles supa... nur die NAcht war echt grausig...angefangen mit meinem Mitbewohner der mich beim Weg zur Toilette aufgeweckt hatte und sich einiges durch den Kopg gehen liess...kriegte ich in dem Raum wo wir mit 7 Leuten schliefen kein Auge mehr zu..mit uns schliefen naemlich u.a zwei krasse Brocken von Brasilianern die so heftig schnarchten dass ging garnich...der eine lag direkt vor mir un als der aufeinmal auch noch anfing im Schlsf zu pfurzen hab ichs echt nich mehr ausgehalten ..hab mir die Decken gepackt un hab mich in unser Auto zum Pennen verdrueckt nach ner Stunde VErrenkungsuebung hab ich s dann auch irgendwie geschafft ein bisschen zu schlafen

Am naechsten Morgen war ich dann auch recht frueh wach...ja das Auto war halt schon unbequem...dafuer gabs dann erstmal lecka Fruehstueck mit selbsgemachten Brot,Kaese, Milch und Kaffe und ner Rundfuehrung vom Hausherrn...ein Tier von nem KErl...der am Abend zuvor natuerlich auch wieder mehrmals probierte mir "SUggahorschnabbs" anzudrehen...

Zu sehen gabs dann alle moeglichen PFlanzen, Tiere und die Produktionsstaette fuer Kaffee

echt krass wie das Zeug vor dem Import nach Deutschland aussieht

Mittags gabs dann ma wieder???

richtig gegrilltes Fleisch und die ersten BRasilianer scheuttetn sich wieder mit Bier voll...noch dazu verdoppelte bis verdreifachte sich die Anzahl der Leute im LAufe des Mittags weil die so ne Art Familienzusaamenkunft hatten

viele viele Leute denen man dann als Alemão vorgestellt wurde un die alle fragten ob man den Copo do Mundo (WM) geshen hatte...wie nur iM Fernsehen...

jajaja mein Kopf brummte ganz schon von der Ueberdosis Leute die in nem Heidentempo auf mich einquastchten..also nett ..aber soviele SOVIELE...

ja jetze bin ich wiedr in Boa Esperanza ...un falls Paulo es schafft gehn wa heut Abend wieder auf die Rolle

bin zwar ganz schoen am Sack aber ma schaun

bis bald

Chris
10.9.06 01:05


Aiaiaiaiai Cabaco

Jau bin endlich wieder in Santa Rita,

meine Fresse der Tag fing heut damit an, dass Paulo dann doch schon Mittags einfiel, dass er eigentlich keinen Plan hatte wann der Bus faehrt. Dementsprechend war dann nach unserem kleinen Besuch beim Busbahnhof klar, dass wir den direkten Bus haetten um 9.30 Uhr nehmen sollen...

Jai tolle Sache dies...aber nach ich weiss nich bestimmt 2 Stunden telefonieren hatte PAulo dann ne Mitfahrgelegenheit mit einem Prof aus der INATEL Uni organisiert...

ging jedoch erst um 16.30 los und um 20.00 warn wir dann zumindest schonmal irgendwo an der ausgehenden Hauptstrasse von Posso Alegre, wo an sich nach Plan der Bus halten sollte, um uns dann ins naechstgelegene Dorf ...ja genau das is Santa Rita...zu fahren

zu bloed nur das es inzwischen zappenduster war und uns zwei Bus fahrer entweder nicht mitnehmen wollten oder uns einfach nich gesehen haben...drum hiess es locka ne Stunde doof rumstehen um schliesslich von nem TAxi nach Santa Rita gebracht zu werden

So jetz bin ich hier und ganz schoen geschlaucht..dafuer aber eben noch lecka Lanches mit Pedro und Paulo gegessen...das sind hier Hamburger...nur das die nicht von irgendner aetzenden Amihamburgerkette fabriziert werden sondern in liebervoller Handarbeit und Popeln im Imbiss um die Egge gebastelt werden...

ach ja zum Schluss noch ein Wahrheit

Brasilianer fahren Auto wie die Schweine

das wars bin mued

aber stelçl hier noch grad Fotos vom WE auf meinen Flickr Account

Fuer die die erst spaeter eingeschaltet haben..hier noma die Adresse:

http://www.flickr.com/photos/93626578@N00/

Chris

Kagge morgen wird nix mit Schlaf nachholen..morgen is wichtiger Arbeitstag...
11.9.06 02:27


noch wat

Ach Kacke wollt doch noch was erzaehlen

Bald stehen hier Wahlen an in Brasilien

deshalb haengt hier auch ueberall Wahlwerbung

nach haengen ist vielleicht der falsche Begriff, weil hier fast keine Wahlplakate haengen dafuer wird aber fast jede Wand angemalt mit den Namen und zugehoerigen Nummern von den hunderttausend Kandidaten fuer was weiss ich alles fuer Posten in der Regierung

Echt jede zweite Wand is vollgekritzelt un dauernd fahren Dude's mit lauter Mugge umher und labern zwischendurch welcher Nummer man doch waehlen sollte

die haben hier naemlich ne elektronische Wahl...wie modern gell

dafuer klingt Wahlwerbung im Fernsehen aber auch ein bisschen wie Telefonsexanbieter im Deutschen Fernsehen...kein Scherz die Kandidaten machen da zum Schluss ihrer Miniwerbung genau die selbe Scheisse mit 3*5 und 2*1 und am BEsten noch in ner fechen Melodie is irgendwie ekelhaft

da die Politik in BRazil nach Aussage der Brasilianer aber genauso wie die Polizei korrupt und verloegen ist macht das aber nix

toller Weise heisst auch ein Kandidat: Bilac Pinto

un Pinto is hier das Aequivalent zum deutschen Schlegl..if you know what i mean...ja ehh genau das

so jetz aber tschuess

Chris
11.9.06 02:36


BRasilianer sind ganz schoen bekloppt (-:

Start:

Nachdem ich die Woche recht viel malocht hatte, naja bin es selber Schuld gewesen (ich teil mir ja meine Zeit selber ein) und die Arbeit macht auch einfach Spass, hiess es Freitag um 19.30 WOCHENENDE FREIHEIT ABSCHALTEN UND RAUSGEHEN.

Noch dazu kam der Pasi zu Besuch. Der Pasi is en Kollege aus AC der gleichzeitig en Praktikum in Campinas (4Std Entfernung) macht. Nachdem ich mehr oder weniger unfreiwillig schon ab 20UHr bei Freunden etwas vorgschwipst hatte, gingen wir dann im Trupp um 22.30 den Pasi vom Busbahnhof abholen. Ihn kurz mit Lanches (Hamburger) un tiefgekuehlten Bier beim Imbiss um die Ecke aufgepeppelt un ab Richtung Pachty.

Ja eigentlich war der Plan von Pasi un Mir in der einzigen , naja nennen wir es ma Disco, zur Foro -Party zu gehen. Da is so ne Art von SALSA Musik (tipico Brasil) die dort von ner Band eigentlich den ganzen Abend durchgespielt wird und zu der man dann halt schwooft bis die Socken qualmen.

Soweit der Plan aber ugf 5 Brasis ueberedeten uns dass da doch Kagge waer un ihr Kollege bei sich zu Hause die PAchty des Jahrtausends macht. Hehehehe (-: ja sie uebertreiben manschmal ein wenig. Naja und sowieso is ja noch zu frueh fuer Foro und wir sollten doch ersma mitkommen. Nun gesagt getan und als wir auf der PArty ankamen startete die Mega-Fete damit dass alle nur bloed rumstanden, weil naemlich noch gar kein Bier da war...Geilomat

Nach 20 Minuten kurz vorm Heulen kam dann endlich der Biermax mit der Ladung Bierkisten. Puhh aufatmen und die letzten Glaeser sichern un Schwups befanden wir uns schon im Schwips und haben dann doch irgendwie das mit dem Foro vergessen.

Samstag:

Seit Wochen sprachen die Brasis schon davon in Pousso Alegre startete das Festa da Fantasia und deshalb lief ich mit Pasi auch den ganzen Tag durch Santa Rita un Pousso Alegre, weil man wohl nur reinkommt wenn man sich verkleidet...naja das haben zumindest die Brasis gesagt.

Wir haben dann so ugf. 30 Krimskramslaeden, 2 Textillaeden, 4 Klamottenlaeden un 2 Extra Faschingslaeden endlich unsere Kostueme gehabt. PAsi hatte so en Kinder Doktorset inkl. PLastikstetoskop, ne Fleischerschuerze auf die er dann mit nem Kuli en rotes Kreuz gemalt hat und ich hatte nen albernen weissen Umhang mit Flieder oder wie das heisst, SPuelschwaemme, ne bekaggte Sternbrille in Rosa un Kordel (-:

Klingt seltsam und ehhmmm ja genaso sah das auch aus

Hab auch Bilder wieder online gestellt beim Flickr Account:

http://www.flickr.com/photos/porreiro/

tja aenhlich bescheurt verkleidet empfingen uns dann zuhause die ganzen Brasis mit feucht froehlicher Stimmung die sich auf der Busfahrt dann auch noch lautstark auesserte. Die armen anderen LEute die einfach nur nach HAuse wollten. Mann die ham da rumgeschrien...wir wurden 3mal ermahnt und einmal hielt der BUsfahrer an un wollt uns schon fast rausschmeissen...hehehe aiaiaiaiai

haben es dann aber doch irgendwie geschafft am Festgelaende anzukommen...naja zumindest davor auf so nem dicken PArkplatz wo dann Hunderte von LEuten vor ihren Autos mit fett aufgdrehter MUgge standen..un sich tierisch die KAnte gaben bzw. wie meine ganzen Mitbewohner sich gleichzeitg wie die wilden Tiere auf alles annaehernd weibliche stuerzten ...die sind in einem Tempo von einer Frau zur anderen gesprungen unbelievebal...die Show ich un PAsi uns dann erms amit ner kuehlen Doser angeschaut bis es irgendwann reinging und wir toller Weise feststellten dass die Musik eigentlich nur aus Techno bestand und einer Band die in ner fetten Halle gespielt aber mit nem Sound wie in nem Schwimmbad

unglaublich beschissen wie das Klang...aber scheinbar hats die ganzen BRasis nich gestoert..wie der Sound da durch die Halle wummerte hallte und keine Ahnung den LIVE SOUND der Band in einen riesen Klumpen Tonbrei verwandelte

Bis 2 Uhr ham wir es dann ausgehalten..mal wieder mit nem viel zu guenstigen Bierpreis...danach bin ich fast im Stehen eingechlafen..

also vorbei an den Supermans, IPODS, SCREAM Maskenheinis, Cat Womans, Aerzten, Mickymausen, Piraten, PAppnasen oder ganz einfallsreich war auch Leute die einfach oben ohne rumliefen...ja eh ok.;..ab nach draussen...un dort hat dann irgendwann en Taxi gehalten mit dem wir dann komplett nach Santa Rita zurueckgefahren sind fuer 70 Reais (23-24 Euro).

Fuer Brasilien Wucher aber in Deutschland fuer ne Fahrt von einer Stadt in die andere Stadt immer noch guenstig und zu dem Zeit punkt war mir der PReis echt total egal wollt nur noch ins Bett...wir haetten vielleicht doch etwas mehr Zeit zum schlafen nutzen sollen als bescheurte Klamotten in Pousso ALegre holen

aber dafuer hab ich jetz ne Korderl

Chris
18.9.06 01:14


dein Freund und Helfer

Die Polizei dein Freund und Helfer,

oder so aehnlich. Zumindest war mein Freund und Helfer diese Woche der Grund dafuer dass ich von 7 Uhr morgens bis 17 Uhr Abends
quer durch Brasilien unterwegs war. Hier muss man naemlich als Auslaender innerhalb von 30 Tagen sein Visum bestaetigen lassen ansonsten

darf man dick Kohle nachzahhlen wenn man irgendwann wieder raus will.

Deshalb dachte ich mir diese Woche, dass ich das ma lieber abreisse bevor es STress gibt. Zu bloed nur dass die naechste Policia Federal
(ich glaub das is sowas wie hier der Bundesgrenzschutz) in Varginha sitzt.

VERFICKTE 4 STUNDEN MIT DEM BUS VERDAMMT!!!

Dementsprechend lange sass ich dann auch auf meinem Arsch, um schliesslich in VArginha anzukommen. Einer Stadt, die dafuer bekannt ist dass
hier angeblich E.T. gesehen wurde von zwei MAedels auf dem abendlichen Nachhauseweg. Hab ich schon erwaehnt, dass Bier in Brasilien billig ist.

Seis drum, zumindest sieht man ne E.T. Statue schon am Bushof und es gibt sogar so en fettes Turmding, das als Spitze so ne Art Untertasse hat.

Und ab ging es zur Auslaenderabfertigungsmaschinerie im Prachtbau der Policia Federal. EIn heruntergekommens kleines TOilettenhaueschschen
(ok etwas uebertrieben aber es war echt eher putzig in Anbetracht der Tatsache, dass man jetz in einer "GRossstadt" war) in dem auch bei meinem Eintreten noch
keine Menschenseele zu sehen war. Erst nach einigen Rufen kam dann ne Frau, die geiler Weise obwohl sie nur fuer diese Auslaenderkiste zustaendig ist, kein Wort
Englisch konnte. Dementsprechend gabs auch erstmal en dickes Formular mit KLeingedruckten natierlich komplett in Portu...also ich mich da durchgeackert mit meinem Woerterbuch
und 5 mal nachfragen...Weiter ging der lsutige Reigen dann mit Fingerabdruecke machen (Ich kam mir echt vor wie in nem Hollywood Film) und zwar alle Finger mindest 2 mal irgnedwo
draufpatscehn...und dann durfte ich schliesslich noch zur BAnk am andere Ende der verfickten Stadt fahrn um 100 Reais abzudruecken...und noch mehr Zeit zu verlieren...und danach wieder
zurueckzukommen un einen Drecksschnipsel Papier in der HAnd zu halten ...MAnnsen....un dann am Bushof rumgammeln weil der Bus erst in ner Stunde kam

damit 4 Stunden zurueck (natuerlich inkl Umsteigen)

und dann war ich sage und schreibe 17 Uhr bei der Arbeit un hab noch 22 Uhr gearbeitet...ach ja das war ein toller Tag

egal


Scheiss Bullenschw........

Kein Gerede nur die Tat stoppt den skru....

gut gut ich muss jetz schluss machen , nehm gleich den Bus nach Campoinas um PAsi zu besuchen muss mich sputen

bis dann

Tschau

Chris
22.9.06 20:51


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung